Drucken

Videowand allgemein

Videowand allgemein

Smartphone_Icon   Telefon: +49 (291) 54 89 0 Weltkugel_Symbol   Webseite: www.VideoWallShop.de Email an Service   E-Mail: videowall@novotech.de

 

Slide_01_Gebaeude_1050x280

 

   

An dieser Stelle möchten wir versuchen ein paar allgemeine Fragen zum Thema Videowände zu beantworten.

 

Generell wird zwischen verschiedenen Arten von Videowänden unterscheiden. Die eine Möglichkeit eine Videowand zu bauen ist es mehrere Bildschirme zusammenzusetzen. Eine andere besteht darin eine LED-Videowand einzusetzen, die aus meheren einzelen Panels mit LEDs besteht. Beide Technologien haben Vor- und Nachteile und man muss die Entscheidung für eine von ihnen in der Regel abhängig vom Standort und von der Art des Einsatzes machen.

 

Button_Videowand_allgemein Button_Videowand_selber_bauen Button_Service-Reparatur Button_Rechtsabteilung
   

Bildschirmwände

Bildschirmwände haben den Vorteil, dass sie in aller Regel eine sehr hohe Auflösung haben. Da einzelne Bildschirme meist mit einer Full HD (1920x1080) Auflösung arbeiten, hat eine solche Wand normalerweise eine Auflösung die ebenso hoch oder oft auch höher ist. (Im Einzelfall hängt das von der Art der Steuerung ab). Nachteil dieser Technik ist die schwache Leuchtkraft im Vergleich zur LED Technik und die Tatasache, dass normale Bildschirme nicht wasserfest, und somit für den Außeneinsatz ungeeignet sind. Auch die Stege zwischen den Displays werden oft als störend empfunden.

Bei den Bildschirmwänden kann man theoretisch "normale" TV Geräte benutzen und diese dann mit einer speziellen Grafikkarte ansteuern. Dabei hat man jedoch das Problem, dass die Rahmen sehr breit sind und man diese mit der Grafikkarte aus dem Bild "herausrechnen" muss. Außerdem sind handelsübliche Fernsehgeräte nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt. Für die meisten Standorte reicht auch die Helligkeit von ca. 300cd/m² nicht aus. Dies ist also eher eine günstige Alternative für den Hobby-Anwender. Besser ist es, man verwendet spezielle Videowand-Bildschirme. Diese haben oft einen sehr dünnen Rahmen (steglos) und sind für den Dauerbetrieb ausgelegt. Die Steuerung für eine Videowand ist bei diesen Geräten ebenfalls fast immer schon integriert, soadss man das Videosignal von einem Bildschirm zum nächsten durchschleifen kann und nur noch an jedem Gerät die Position innerhalb der Videowand einstellt. 

Bei einer solchen Wand kann man mit einem normalen Videosignal (HDMI, DVI, DP DisplayPort, VGA oder Composite) arbeiten und benötigt keine spezielle Grafikkarte und hat eine deutlich einfachere (Daisy ChainVerkabelungAußerdem sind diese Bildschirme in der Regel für den 24/7 Dauerbetrieb ausgelegt und wesentlich heller als normale TV Geräte.

 

LED-Videowände

Bei LED-Wänden werden einzelne LED-Panels zu einer homogenen Videowand von nahezu jeder beliebigen Größe zusammengesetzt. Die Vorteile von LED-Wänden sind die extreme Flexibilität in der Größe und im Format, sowie die besseren Helligkeitsdwerte und die Möglichkeit diese Produkte im Outdoor-Einsatz zu verwenden. 

Es gibt auch Bildschirme für den Outdoor-Einsatz, die sind aber deutlich teurer.

Bei LED-Wänden unterscheidet man grob zwischen Indoor- und Outdoor-Geräten, zwischen Panels für den Fix- oder Rental-Einsatz und vor allem bei der Auflösung, also dem Pixel-PitchModerne Produkte haben Auflösungen von 10 mm Punktabstand oder weniger. Für den Indoor-Einsatz haben die besten Produkte, die wir gegenwärtig anbieten, unter 2mm Pixel-Pitch. Also weniger als 2mm Abstand von einem Bildpunkt zum nächsten. Das ist zwar immer noch mehr als bei Bildschirmen, aber eine LED-Videowand ist für größere Betrachtungsabstände ausgelegt und besticht durch Helligkeint und Kontrast.

Als groben Richtwert sollte man pro Millimeter Pixel Pitch mindestens einen Meter Betrachtungsabstand einplanen.

Outdoor-Panels sind zum einen, wie man schon vermutet, witterungsbeständig. Sie sind aber auch viel heller als die Indoor-Systeme, da man sie bei direkter Sonneneinstrahlung sonst kaum erkennen kann. Panels für den Miet-Einsatz (Rental), sind in aller Regel aus Aluminium und damit wesentlich leichter. Moderne Produkte sind lüfterlos und haben spezielle Verschlüsse die eine sehr schnelle und einfache Montage ermöglichen.Diese werden meist für Veranstaltungen verwendet wo es darum geht die Videowand möglichst schnell auf- und ab zu bauen.

 

LED-Wand Ansteuerung

Zur Ansteuerung einer LED-Videowand wird entweder eine spezielle PC-Steckkarte und die passende Software, oder eine Controller-Box benötigt. Die einzelnen LED-Panels werden im "Daisy-Chain" Verfahren verbunden, also durchgeschleift.

Ein LED-Panel kann üblichwerweise kein direktes Videosignal verarbeiten sondern wird von der Controller- Soft und Hardware mit reinen Binärdaten angesteuert. Das Eingangssignal wird an den Eingang der PC-Karte oder der Controller-Box angelegt und hiervon über ein einzelnes Daten-Kabel an die Wand übertragen. Jedes LED-Panel verfügt über einen eigenen Empfangs-Controller. Konfiguriert wird die Wand dann über die Software. Über spezielle Zusatzhardware kann beispielsweise die Helligkeit der Wand automatisch an Umgebungshelligkeit anpassen kann, um niemand zu belästigen und Strom zu sparen.

 

LED Technik

Bei den LEDs auf den Panels geht man mittlerweile von der DIP-Technik (3 einzelne LEDs [rot,grün,blau] pro Pixel) auf die SMD-Technik (1 LED pro Punkt) über. Die SMD Technik liefert schon Helligkeitswerte von weit über 6000cd/m² und lässt sich deutlich höher integrieren (kleine Abstände zwischen den Bildpunkten). Auch die Betrachtungswinkel sind bei den SMD LEDs besser.

DIP-Technik wird meist noch für extrem helle, über 7000cd/m², oder extrem robuste Wände (z.B. Bandenwerbung im Stadion) verwendet, aber auch hier gewinnen die SMD Module mehr und mehr an Boden.

     

Wer noch mehr wissen möchte, der kann einfach bei uns in Meschede vorbeischauen.
 

>> Bitte aber vorher einen Termin vereinbaren. <<

 

Wir haben immer einige LED- und Bildschirm-Videowände im Beratungszentrum aufgebaut und freuen uns über jeden Interessenten der sich unsere Produkte live ansehen möchte. Die meisten Fragen lassen sich so sehr eindrucksvoll in einer Vorführung klären.
 

Ihr Team von

 

VideoWallShop.de